Internationales Kreditmanagement

Mit der DKV MOBILITY SERVICES Holding vereinen sich unter dem Claim „Leadership in Mobility“ Tochtergesellschaften, die Dienstleistungen rund um die gewerbliche Mobilität erbringen. Dazu gehört unter anderem der europäischen Marktführer für die bargeldlose Unterwegsversorgung in Europa, die DKV Euro Service GmbH + Co. KG. Mit mehr als 54.000 Akzeptanzstellen in 42 europäischen Ländern verfügt die DKV dabei über das größte und engmaschigste Versorgungsnetz der Branche.

Bereits seit 2008 arbeitet man bei dem DKV erfolgreich mit dem Kreditrisikomanagement-System CAM Financial Services von SCHUMANN. Und auch bei zwei weiteren Tochtergesellschaften der DKV MOBILITY SERVICES Holding nutzt man heute erfolgreich die Software, bei der NOVOFLEET GmbH + Co. KG und bei CONSORZIO DKV Euro Service. Diese aufstrebenden Unternehmen haben schnell die Vorteile der Software erkannt und setzen sie erfolgreich ein. Mit NOVOFLEET erschließt sich die DKV MOBILITY SERVICES Holding einen ganz neuen Kundenkreis der nicht im traditionellen Speditionsgewerbe zu suchen ist, sondern auch passende Lösungen für Firmenflotten und Gewerbetreibende aller Art bietet. CAM Financial Services ermöglicht eine durchgängige Bonitätsprüfung, das Bestimmen und Überwachen von Kreditlimiten sowie Frühwarnfunktionen. Mit einer SAP-Anbindung werden Prozesse im Kreditmanagement optimal unterstützt, auch bei Unternehmen die SAP im Einsatz haben.

„Wir haben in Zusammenarbeit mit der DKV MOBILITY SERVICES Holding die besten lokalen und globalen Informations-Anbieter ausgewählt und angebunden und damit der DKV Holding ein potentes Tool an die Hand gegeben“, stellt Dirk Richter, Projektleiter und Senior Consultant bei SCHUMANN fest.

Über ein Dutzend Datenlieferanten sind insgesamt bei der DKV Holding integriert. Dabei sind internationale Anbieter genauso vertreten wie lokale Spezialisten. Es werden für jedes Land und individuell auf die Kreditpolitik der Tochterunternehmen ausgerichtet, differenziert Auskünfte bei den verschiedenen Anbietern eingeholt.

Mehrstufiger Genehmigungsprozess

Bei dem DKV Euro Service wurde in CAM Financial Services auch ein unternehmensinterner mehrstufiger Genehmigungsprozess dargestellt. Die untere Stufe genehmigt jeweils bis zu ihrer festgelegten Kompetenzgrenze. Das System erkennt diese Grenzen und erstellt bei offenen Anträgen eine Aufgabe für die nächste Kompetenzstufe. Einmal täglich bekommt der Geschäftsführer alle durch ihn persönlich zu entscheidenden Anträge in einer Mail geschickt. Diese Anträge und alle entscheidungsrelevanten Daten können mit einem Klick geöffnet werden.

„Wichtig waren uns hier schnelle Prozesse, die perfekt an unsere Unternehmensstruktur und -kultur angepasst sind“ Matthias Rauh Leiter Kreditmanagement im DKV MOBILITY SERVICES Business Center.

Anbindung von Warenkreditversicherungen

Im Credit Management sind Warenkreditversicherungen (WKV) ein alltägliches Absicherungsinstrument vor Forderungsausfällen – so auch bei DKV MOBILITY SERVICES. Mit der nahtlosen Anbindung von Warenkreditversicherungen in CAM Financial Services sind der aktuelle Deckungsschutz und weitere relevante Informationen aktuell und auf einen Blick ersichtlich. So können voll integriert Anträge gestellt, Limiterhöhungen beantragt oder Streichungen vorgenommen werden. Die Entscheidungen werden vom System revisionssicher dokumentiert und das intelligente Frühwarnsystem erinnert automatisch, z. B. kurz bevor ein WKV-Limit überschritten wird.

Rauh beschreibt die Vorteile so: „Für uns bedeutet die WKV-Anbindung eine erhebliche Arbeitserleichterung, neu anzudienende Kunden oder Kunden, bei denen das Limit erhöht werden muss, werden automatisch erkannt.“

Qualität, Effizienz & Zufriedenheit durch Vertriebseinbindung

Bereits Anfang 2011 hat die DKV Euro Service GmbH + Co. KG ihr SAP-CRM-System entscheidend um die Integration von Funktionen aus dem Bereich Kreditrisikomanagement erweitert. Durch die Erweiterung des CRM, werden die für den Vertrieb wichtigen Kernfunktionen wie die korrekte Identifikation von Kunden, die Kreditantragsverwaltung sowie wichtige Kennzahlen direkt auch im CRM-System bereitgestellt. „Durch diesen Schritt erreichen wir für unseren Kunden DKV erhebliche Verbesserungen in gleich drei Aspekten: Datenqualität, Effizienz des Kreditprüfungsprozesses und nicht zuletzt der Zufriedenheit der Mitarbeiter im Vertrieb“, so Dirk Richter. Die Nutzer aus dem Vertrieb können ausschließlich mit dem CRM-System arbeiten, weil dort alle für sie wichtigen Funktionen und Daten aus CAM Financial Services verfügbar sind. Ein Wechsel zwischen beiden Systemen (CRM und CAM Financial Services) ist somit nicht mehr notwendig. Das verbessert auch die Abstimmungsprozesse zwischen Vertrieb und Finanzbereich.

Fazit: Internationale Kreditmanagementprozesse

Die Berücksichtigung aller Anforderungen aus dem internationalen Geschäft im Kreditmanagement konnte bei Unternehmen der DKV MOBILITY SERVICES Holding mithilfe von CAM Financial Services nahtlos und ohne Systembrüche umgesetzt werden. Bereits drei Tochtergesellschaften der DKV Holding nutzen heute erfolgreich CAM Financial Services.

Folgen Sie uns

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben, alle News und Events finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns

Sprechen Sie uns an und erzählen Sie uns von Ihren Herausforderungen. Gemeinsam finden wir die beste Lösung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

info@prof-schumann.de +49 (0) 551 383 15-0